Informationen zum Corona-Antikörpertest

 

Seit Anfang Mai führen wir im Labor 28 einen Test zum Nachweis SARS-CoV-2-spezifischer Antikörper durch. Da Tests zum IgA- oder IgM-Nachweis wegen ihrer Unspezifität problematisch sind, haben wir uns für einen Test entschieden, der isoliert SARS-CoV-2-spezifische IgG-Antikörper erkennt.

Gleichzeitig prüfen wir auch weiterhin andere Tests zum Nachweis von Antikörpern gegen SARS-CoV-2 und vergleichen diese anhand ausgewählter Serumproben. Unabhängig vom Testhersteller sollten diese Tests vor allem bei Patienten eingesetzt werden, bei denen trotz Vorliegen eines (ggf. wiederholt) negativen PCR-Ergebnisses weiter der Verdacht auf Covid-19 besteht und die im Verlauf unter Umständen serokonvertieren, d. h. im Test nachweisbare IgG-Antikörper gegen SARS-CoV-2 bilden. Bei initial negativem serologischen Ergebnis ist daher ca. 14 Tage später eine Verlaufskontrolle sinnvoll.

Es ist noch immer unklar, ob eine SARS-CoV-2-spezifische Immunität mit einer bestimmten Antikörperkonzentration korreliert. Daher erlaubt ein positives serologisches Ergebnis bei retrospektiver Untersuchung bei keinem der kommerziell verfügbaren Tests zum Nachweis SARS-CoV-2-spezifischer Antikörper eine Aussage hinsichtlich Immunität! Und nach wie vor beruht die Labordiagnostik der akuten Infektion auf der Untersuchung eines naso- oder oropharyngealen Abstrichs mittels PCR.

Ihr Labor 28