Qualitätsmanagement

 

"Qualität der Patientenversorgung mit Labormedizin - Unser Fokus"

Darum hat das Labor 28 im Jahr 2000, zusätzlich zu der bestehenden verbindlichen Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung in medizinischen Laboratorien (RiliBÄK), ein umfassendes Qualitätsmanagement eingeführt.

Seit 2001 ist das Labor 28 nach der DIN EN ISO 17025 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) akkreditiert. Seit 2005 besteht die Akkreditierung nach der DIN EN ISO 15189 für medizinische Laboratorien und für Trinkwasser und Hygieneuntersuchungen nach der DIN EN ISO 17025.

Die Akkreditierung bestätigt das Vohandensein eines Qualitätssicherungssystems und insbesondere die fachliche Kompetenz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Durch regelmäßige interne und externe Kontrollen werden die festgelegten Prozesse überwacht. Alle fünf Jahre erfolgt eine komplette Reakkreditierung. Diesen Prozess hat das Labor 28 zuletzt in 2016 erfolgreich bewältigt.

Zusätzlich finden regelmäßige Überwachungen durch das Eichamt statt, welches die Einhaltung der RiliBÄK überprüft. Daneben wird durch ein internes Auditprogramm sowie ein umfangreiches Reklamations- und Fehlermanagement die Qualität der Arbeit ständig überwacht und verbessert.

Urkunde

Akkreditierungsurkunde Labor 28 GmbH: DIN EN ISO 15189:2014

Urkunde

Akkreditierungsurkunde Laborgemeinschaft Berlin: DIN EN ISO 15189:2014

Urkunde

Akkreditierungsurkunde Labor 28 GmbH: DIN EN ISO/IEC 17025:2005